Medienkonzept des OHG

Digitale Medien bestimmen unseren Alltag, von der Weckerfunktion des Smartphones am Morgen bis zum Audio- oder Videostream am Abend. Durch Zugriff auf das Internet hat man zudem Zugriff auf die Welt. Der Besitz eines internetfähigen Geräts allein macht jedoch noch nicht kompetent im Umgang mit ihm.

Neben Elternhaus und Gesellschaft im Allgemeinen hat auch die Schule den Bildungsauftrag, Medienkompetenz der Jugendlichen zu fördern, damit diese an der digital geprägten Gesellschaft auf kritische, konstruktive, kreative und demokratisch denkende Weise teilhaben können. Dazu gehört, dass man Risiken kennt und angemessen damit umgeht sowie Chancen effektiv nutzt.

Die Förderung von Medienkompetenz als Bildung mit und über Medien sowie Lernangebote zu informationstechnologischen Grundlagen und informatischen Denk- und Arbeitsweisen erfolgen am Otto-Hahn-Gymnasium fachintegrativ. Informatische Kompetenzen können darüber hinaus in folgenden Angeboten anwendungsorientiert vertieft werden:

  • MINT-Zweig, in dem in den Klassenstufen 8 und 9 Informatik mit jeweils zwei Wochenstunden belegt wird
  • Informatik ab Klassenstufe 10 als Wahlfpflichtfach
  • Roberta AG für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6
  • Coder AG jahrgangsübergreifend

 

Das gesamte Medienkonzept steht hier zum Download bereit.


OHG ist "Digitale Schule"
Auszeichnung: Bildung mit und durch digitale Medien

Die Initiative »MINT Zukunft schaffen!« unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat das Otto-Hahn-Gymnasium im November 2019 als "Digitale Schule" ausgezeichnet.

Die Initiative zeichnet Schulen aus, die "Bildung sowohl über die informatischen Grundlagen der digitalen Welt und den Erwerb von Medienkompetenz einerseits und andererseits um Kompetenzbildung mit Hilfe von digitalen Medien und Technologien" ermöglichen.

Die Schulgemeinschaft freut sich sehr über die Auszeichnung und baut diesen Schwerpunkt weiter aus.


“Cou­ra­ge im Netz — Gemein­sam gegen Hass und Het­ze”

Das OHG ist Premiumpartner des Kooperationsprojekts ‚Courage im Netz – Gemeinsam gegen Hass und Hetze‘, welches sich dem Schutz von Frei­heit und Demo­kra­tie im Netz ver­schrie­ben hat.

Die Schulgemeinschaft des OHG möchte damit ein Zeichen setzen gegen Gewalt und für Zivilcourage im Netz!

Dies ist ein weiterer Baustein, den Demokratiegedanken und die Menschlichkeit im Umgang miteinander im Wertekatalog unserer Schulgemeinschaft fest zu verankern.

Nähere Informationen über das Projekt sind unter https://www.lmsaar.de/courage/ zu finden. Bei weiteren Fragen steht Frau Merkel gerne zur Verfügung.